Loading...
 

Kameraregistrierung in tiefenkompensierten Panoramen (Oliver Niemann)

In Szenarien, in denen eine Kamera hauptsaechlich rotiert und im Vergleich zum Szenenabstand nur wenig bewegt wird, kann die umgebende Szene gut durch ein Panorama repraesentiert werden. Ein approximative Orientierung kann dann durch Registrierung des Kamerabildes im Panorama erreicht werden. In dieser Arbeit wird das Panorama durch Parkettierung des Raumwinkels mit perspektivischen Bildern dargestellt (Referenzbildliste).

Image

Beispiele aus der Referenzbildliste in einer Museumsanwendung
Image

Live-Kamerabilder (hell) registriert mithilfe von 2D-Fourier-Mellin (Grobregistrierung vor dem gradientenbasierten Refinement-Schritt)


Wenn ueberdies noch Tiefeninformationen zum Panorama vorliegen (2.5D Modell), kann die gesamte Kamerapose (auch die Position) berechnet werden.
Das hier vorgestellte Verfahren benutzt die Fourier-Mellin-Transformation zur Registrierung eines Benutzers in einem Augmented-Reality-Szenario und verfeinert/verfolgt die exakte Kamerapose dann mit Hilfe von KLT-Tracking gegen das Panorama unter Ausnutzung von offline ermittelter Tiefeninformation. Ist die Kamera-Pose bekannt, koennen dem Benutzer perspektivisch richtig 3D Objekte in der Szene eingeblendet werden (z.B. historische Bauwerke, Strassennamen).

Image

Fourier-Mellin registriertes Livebild (hell) vom Rathausturm mit Blick auf den kleinen Kiel (Grobregistrierung)


Diplomarbeit (pdf)

Betreuer: Kevin Koeser


Created by koeser. Last Modification: Tuesday 24 of April, 2012 09:32:16 CEST by admin.